National League B TC Locarno/National Liga B TC Locarno

Rise into Nat. A women with TC Locarno

We managed to play ourselves, under the leadership of team captain Angelika Küng with TC Locarno to the National League A. Many times the players we had were not as good ranked as the opponents players. However, thanks to a very good team spirit we were able to have a comfortable six point lead over second-placed Lucerne Lido.
I played all five rounds doubles, and singles. Of the five singles matches I won four, and doubles I won 3 out of 5. Aline Thommen (N4 65), who was only able to play 1 round, because of health reasons won both her singles and doubles. Lisa Küng (R1), as the youngest ever in this season in the Nat. B, was unfortunately most of the time replacement player. The first time she was able to play she lost her singles and doubles in a very close and tough match. Together we won the last doubles against Lausanne for us.
In early August I will play again for TC Hörnli Kreuzlingen this years Nat. A. Next year I will be playing Nat. A for TC Locarno again, hopefully with my sister. 

Aufstieg in die Nat. A Damen mit dem TC Locarno

In der Interclub Nat. B. gingen die besten weiblichen Tennisspielerinnen Schaffhausens geografisch und sportlich einen weiten Weg. Wir schafften unter der Führung von Team Captain Angelika Küng mit dem TC Locarno den souveränen Aufstieg in die Nationalliga A. Häufig war das Team gemäss der Klassierungen der einzelnen Spielerinnen den gegenerischen Teams unterlegen. Jedoch dank einem sehr guten Teamgeist konnten sehr viele enge Spiele im Einzel und auch im Doppel schlussendlich gewonnen werden, was in der Schlussabrechnung zu einem komfortablen Vorsprung von sechs Punkten auf das zweitplatzierte Lido Luzern führte. 
Ich spielte als Teamstütze alle fünf Runden und alle Einzel und Doppel. Von den fünf Einzelmatches gewann ich vier und von den fünf Doppelmatches drei. Aline Thommen (N4 65), die leider aus Termingründen und krankheitshalber nur eine Runde bestreiten konnte, gewann ihr gespieltes Einzel und Doppel souverän. Lisa Küng (R1), als Jüngste überhaupt in dieser Saison in der Nat. B Spielende, war trotz ihrer Mutter als Teamchef und wegen des winkenden Aufstieges leider oft nur Ersatzspielerin. Sie schlug sich in ihren beiden gespielten Matches tapfer und verlor ein Einzel und ein Doppel nur knapp. Zusammen konnten wir das letzte Doppel gegen Lausanne für uns entscheiden.
Anfang August werde ich mit meinem letztjährigen Club TC Hörnli Kreuzlingen die diesjährige Nat. A spielen und dann nächste Saison in der Nat. A Liga erneut zusammen mit Schwester Lisa für den TC Locarno auflaufen.