Swiss Junior Champion Trophy/Schweizermeisterschaften der Junioren

Silber und Bronze für die Geschwister Küng an der Tennis Junioren SM in Kriens

An den nationalen Tennis Juniorenmeisterschaften gab es auch dieses mal wieder einige überraschende Ergebnisse. Ich spielte das erstemal in der Königskategorie U18 und wurde meinen Erwartungen gerecht und holte mir mit der Halbfinalteilnahme die Bronzemedaille. Mit erst 15 Jahren trat ich, obwohl ich noch U16 hätte spielen können, in der Kategorie U18 als drittgesetzte an. Im Spiel um den Finaleinzug zog ich gegen die zweitgesetzte Tamara Arnold mit 5:7 und 3:6 den Kürzeren. Die dickste Überraschung gelang jedoch meiner Schwester Lisa in der Kategorie U14, vor genau zwei Jahren gewann ich diese Kategorie und wurde Schweizermeisterin U14. Lisa ergatterte sich als Ungesetzte die Silbermedaille und verpasste die Goldene in einem spannungsgeladenen Final schlussendlich nur um zwei Punkte. Sie unterlag dort Kiara Cvetkovic mit 3:6 6:2 6:7 und im alles entscheidenden Tie-Break mit 5:7. Nach drei harten Turniertagen mit jeweils zwei Matches pro Tag wich die Enttäuschung über die knappe Niederlage schon bald der Freude über das erstmalig gewonnene Edelmetall. Lisas Erfolg ist umso erstaunlicher, als sie erst lange nach mir vor etwas mehr als 4 Jahren mit dem Tennissport begonnen hat. Ihre erlangte Spielstärke bringt bereits jetzt schon einige Vorteile für das Tennisprojekt der Schwestern Küng. Wir sind nun auch vermehrt fähig zusammen zu trainieren und schon nächste Woche werden wir erstmals zusammen an ein internationales Juniorenturnier ITF U18 reisen und dort versuchen im Einzel und vor allem auch als Geschwisterdoppel zu punkten.

At the National Tennis Junior Championships, there were again some surprising results. I played for the first time in the highest category U18 my expectations were to win a medal and I got into the semi-final and won the bronze medal. With only my 15 years of life, I could have played U16 but i wanted to challenge myself and play U18. In the match for the finals I played against the second seed Tamara Arnold and lost with 5:7 and 3:6. However, the biggest surprise was my sister Lisa in the category U14, exactly two years ago I won this category and was the Swiss Champion U14. Lisa won as Unseeded the silver medal, missing the gold in a tense final with only two points apart. She lost against Kiara Cvetkovic with 3:6 6:2 6:7 and in the crucial tiebreaker with 5:7 After three hard days of the tournament with two matches per day, the disappointment with the close match gave away soon the joy of the first time gained precious metal. Lisa's success is all the more astonishing as she began to play tennis only 4 years ago. Her tennis skill level brings already quite a few advantages for the tennis project of the Küng sisters. We are now increasingly able to train together and next week we will travel together for the first time at an international junior tournament ITF U18 and there we are trying to score points in the single as well as a in the sister double.

IMG_1725.jpg