Mc Donalds Price Money tournament Egnach Switzerland and $10'000 torunament in Caslano Switzerland/ Mc Donalds Preisturnier in Egnach und $10'000 Turnier in Caslano Schweiz

Already the 2nd time I was very happy to attend the beautiful tournament in Egnach. In the first round I played against the 19 year old  swiss player Pauline Wuarin. I was very pleased with my first round match and won 6:1 6:3. The next opponent Tadeja Majeric from Slovenia N1 (7) was very well known, even though I never played against her, I was able to watch her during Interclub and other tournaments. I was aware, that it will be difficult to stay calm and finish points. I lost this game 2:6 5:7, though I was very pleased with this match, and I am already excited when I will meet her again in a match. I won Fr. 400.-- for winning the first round. Thank you Bodensee Open for this great tournament!

Only some days later I received a message from Swiss Tennis that I got a wild card for the 10,000$ tournament in Caslano. On sunday we drove with our motor home to Caslano. Unfortunately the weather wasn't very good for the coming days. On the next day, the organization decided to still start the first round matches. Not at all prepared, (actually had to play 2nd round)I started playing on a very wet court against the 19 year old swiss player Naïma Karamoko. Unfortunately we had to stop the match at 3:5 (15:40) because of rain. For me it was a very short night because I always thought about score in the first set. On the next day I continued playing my match on a sunny day. I was able to win one more point, but the lost the set 3:6. After that, it was a real battle between us two, nobody wanted to lose points. I won the 2nd set 6:4. In the third set it was 6:6 so we had to play the final set in the tiebreak. I was down 2:5, then I was able to get myself a 5:5, I needed 3 match points to win the match. I am very proud that I made a topspin volley winer for a 8:7 lead, and then hitting a backhand winner to win the match. Next stop: Cairo ITF U-18 grade 2!

Bereits zum zweiten Mal durfte ich am wunderschönen Turnier in Egnach teilnehmen. Ich freute mich wieder an einem sehr gut besetzten Turnier zu starten. In der ersten Runde spielte ich gegen die 19-jährige Schweizerin Pauline Wuarin. Ich war für die erste Runde sehr zufrieden mit meinem Spiel und gewann mit 6:1-6:3. Die nächste Gegnerin Tadeja Majeric aus Slovenien N1 7 war mir sehr bekannt, habe zwar noch nie gegen sie gespielt, hatte aber die Möglichkeiten sie im Interclub und an anderen Turnieren zu begutachten! Mir war klar, es wird schwierig ruhig zu bleiben und den Punkt aufzubauen! Ich verlor dieses Spiel mit 2:6-5:7, war aber mit diesem engen Match sehr zufrieden und ich freue mich bereits auf ein nächstes Zusammentreffen! Die Prämie für den Sieg in der ersten Runde von Fr. 400.-- nahm ich freudig entgegen. Vielen herzlichen Dank für die super Organisation am Mc Donalds Bodensee open!

Bereits ein paar Tage später erhielt ich von Swiss Tennis die Mitteilung, dass ich eine Wildcard für das $10'000 Turnier in Caslano erhalte. Am Sonntag reiste ich mit meinen Eltern und unserem Wohnmobil nach Caslano. Das Wetter war leider nicht so gut für die kommende Tage. Am nächsten Tag so ca. 15.30 Uhr beschloss die Organisation doch die ersten Matches zu spielen. überhaupt nicht vorbereitet (hätte eigentlich die zweite Runde spielen müssen), startete ich auf dem noch klebrigen Standplatz gegen die 19-jährige Schweizerin Naïma Karamoko. Doch leider musste beim Stand von 3:5 (15:40) gegen mich bei strömenden Regen unterbrochen werden. Es war für ich eine sehr kurze Nacht, denn ich musste ständig an den Stand des ersten Satzes denken. Am nächsten Tag startete ich bei sehr schönem heissen Wetter in mein unterbrochenes Spiel. Ich gewann noch einen Punkt und musste dann den ersten Satz mit 3:6 abgeben. Danach war es ein richtiger Kampf zwischen uns zwei, keiner wollte nachgeben. Ich gewann denn zweiten Satz mit 6:4. Im dritten Satz stand es dann 6:6 und wir mussten den Sieg über das Tiebreak entscheiden. Ich lag 2:5 zurück und konnte dann zum 5:5 ausgleichen, danach brauchte ich 3 Matchbälle um den Sieg für mich zu entscheiden. Ich bin sehr stolz, dass ich das 8:7 mit einem offensiven Topspin Volley versenken konnte und den Matchball mit einem Rückhand Winner. Bereits jetzt bin ich wieder mit meinem Vater in Kairo an einem ITF U-18 Grade 2!